Das Michael-Heilzentrum

Das Michael-Heilzentrum ist ein Therapiezentrum für Anthropofonetik, anthroposophische Medizin. Weiterhin werden Therapien wie Heilgesang, manuelle Therapien und Kunsttherapien angeboten. Es gibt für Patienten außerdem psychologische Begleitung. Schulmedizinische Behandlungen werden bei Bedarf integriert.

Neben der direkten therapeutischen Arbeit wird eine praxisorientierte und individuell ausgerichtete Ärzteausbildung für anthroposophische Medizin aufgebaut. Der Beginn dieser Ausbildung ist für den Herbst 2021 geplant. Es wird auf dieser Webseite über die weitere Entwicklung berichtet. Interessierte Ärzte und Studenten können sich jedoch jederzeit über unsere E-Mail Adresse oder telefonisch bei uns melden.

Weiterhin wird es ein offenes Kursangebot in Eurythmie, Gesang, Malen, Plastizieren und Persönlichkeitsentwicklung geben.

Das Zentrum wird getragen von Menschen, die vor Ort leben und die ihr Leben der Förderung von Mensch und Erde gewidmet haben. Als Ärzte und Therapeuten und weitere Mitwirkende stehen sie dafür ein, dass an diesem Ort eine umfangreiches Therapiespektrum zur Verfügung steht und Leben und Arbeit sich so harmonisch ineinanderfügen, dass eine gesundende Atmosphäre geschaffen wird.

Im Moment besteht das Team aus zwei anthroposophischen Ärzten, einer Heilpraktikerin, einer Psychologin und Eurythmistin, einer Praxisassistentin sowie verschiedenen Therapeuten.

Beheimatet ist das Michael-Heilzentrum in einem über 500 Jahre alten Sandsteinbau, der „alten Schneidmühle“ in Hirschhorn. Hinter dem Bau befindet sich ein großes Wiesengrundstück, auf dem ein Heilpflanzengarten und Gemüseanbau entstehen werden. Gleich angrenzend ist ein Wald, der zu Spaziergängen einlädt, und ganz nahe führt ein Bach vorbei, aus dem der Mühle einstmals Wasser zugeführt wurde. Dieser wirkt belebend auf Natur und Mensch.

Nach oben scrollen